Leitbild der Stiftung Biotopverbund Grosses Moos

Die Stiftung führt die Arbeit des seit 1996 existierenden Biotopverbundes Grosses Moos fort. Ziel ist die Schaffung und Vernetzung von naturnahen Flächen im gesamten Grossen Moos, sowie deren Unterhalt und Aufwertung im Interesse der Natur, der Landwirtschaft und der Bewohner und Besucher des Gebietes.

Der Biotopverbund bietet Hilfe an bei der Planung und Durchführung von Einzelprojekten, bei Unterhalt und Aufwertung bestehender Naturflächen. Bei Bedarf nimmt er teil an Vernehmlassungen, an Stellungnahmen bei Projektauflagen und an der aktiven Mitwirkung bei der Entwicklung von öffentlichen und privaten Projekten und Konzepten.

Er setzt auf die Freiwilligkeit der Massnahmen und arbeitet eng mit Gemeinden und kantonalen Behörden der Kantone Freiburg und Bern, Landwirtschafts- und Schutzorganisationen, Landwirten, Schulen und weiteren interessierten Institutionen zusammen. Durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit, wie auch durch Freiwilligeneinsätze  fördert der Biotopverbund das Verständnis in der Bevölkerung für die ökologischen Zusammenhänge und die Leistungen der Gemeinden und der Landwirtschaft.

Der Biotopverbund vertritt die Interessen von Natur und Landschaft im Grossen Moos durch sein weitgespanntes Beziehungsnetz und mit dem klaren Ziel ausgeglichene Lösungen für die Landwirtschaft und die Natur zu finden und umzusetzen.

 

La fondation Réseau des biotopes du Grand Marais: lignes directrices

La fondation poursuit les travaux du Réseau des biotopes créé en 1996. Son but est la création et la mise en réseau de surfaces naturelles dans l’ensemble du Grand Marais, ainsi que leur entretien et leur valorisation en faveur de la nature, de l’agriculture, des habitants et des visiteurs.

Le Réseau des biotopes offre son soutien pour la planification et la réalisation de projets individuels, l’entretien et la valorisation de surfaces existantes. En cas de besoin il défend les intérêts de la nature et du paysage par la participation aux procédures de consultation, par la prise de position lors de dépôts publics de projets et par l’engagement actif lors du développement de projets et concepts privés et publics.

Il mise sur le bénévolat et collabore étroitement avec les communes et les autorités des cantons de Fribourg et de Berne, les organisations agricoles et de la protection de la nature, les agriculteurs, les écoles et d’autres institutions intéressées. Grâce à des travaux de relations publiques ciblés, ainsi qu’au bénévolat, le Réseau des biotopes favorise la compréhension des mécanismes écologiques et des prestations des communes et de l’agriculture.

Le Réseau des biotopes défend les intérêts de la nature et du paysage par ses relations publiques étendues dans le but d’élaborer et de mettre en œuvre des solutions équilibrées entre nature et agriculture.